Beratung und Begleitung von Kindern und Familien von Inhaftierten

Name der Institution

stadt.mission.mensch gGmbH
Walkerdamm 17
24103 Kiel
Tel:  0431 – 26044 – 100
Fax:  0431 – 26044 – 199
Mail: info@stadtmission-mensch.de
Internet: www.stadtmission-mensch.de

Name der Verantwortlichen

Straffälligenhilfe der stadt.mission.mensch
„Beratung von Kindern und Familien von Inhaftierten“
Klaus Vonhoff
Heike Ladewich
Dr. Susanne Reh
Hasseer Str. 49
24113 Kiel
Tel:  0431- 26044 – 757, -752 oder -750
Fax:  0431 – 26044 – 779

Mail: straffaelligenhilfe@stadtmission-mensch.de
Bürozeiten: Mo – Do 9 – 15 Uhr, Fr 9 – 13 Uhr

Ehrenamtskoordinator: Daniel Nicol
Tel.: 0431 – 26044 – 755
Mail: daniel.nicol@stadtmission-mensch.de

Kurzbeschreibung der Projekts

Das Projekt ist den Bereichen Soziales, Kinder- und Jugendarbeit und Freizeit angesiedelt.

Ziele:

  • Erweiterung des Kenntnisstandes zu den Auswirkungen der Inhaftierung eines Elternteils oder Angehörigen auf betroffene Kinder in Schleswig-Holstein
  • Lücken im Hilfesystem für Kinder von Inhaftierten erfassen und bestehende Hilfen anpassen
  • Entwicklung bedürfnisorientierter pädagogischer Angebote und Ferienfreizeiten zur Resilienzförderung von Kindern Inhaftierter
  • Austausch von betroffenen Kindern ermöglichen

 

Zielgruppe:

  • Kinder von Inhaftierten bis zum 18. Lebensjahr und deren Familien in Schleswig-Holstein

 

Aufgaben des Projektes:

  • Information und Beratung zur Inhaftierung, zu den anstehenden Veränderungen in der Familie und zum Umgang damit im sozialen Umfeld
  • Bei Bedarf Vermittlung in Fach- und Beratungsstellen
  • Begleitung der Kinder in der Familie, bei Ferienfreizeiten, anderen pädagogischen Angeboten oder beim Gefängnisbesuch
  • Entwicklung pädagogischer Angebote für Kinder (insbes. zur Resilienzförderung) bzw. Zusammenarbeit mit anderen Trägern
  • Aufbau eines landesweiten Netzwerkes von KooperationspartnerInnen (z.B. JVAen, Beratungsstellen, Schule/SchulsozialarbeiterInnen, Projekte zur Resilienzförderung, Jugendämtern etc.)
  • Beteiligung an der Ausbildung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen

 

Aufgaben für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen:

 

Gewünschte Fähigkeiten:

  • Führerschein
  • Auto
  • Bereitschaft mit Kindern und Jugendlichen aus prekären Familienverhältnissen umzugehen
  • guten Zugang zu Kindern und Jugendlichen
  • Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Freizeitgestaltung

 

Weitere Voraussetzungen:

  • Erweitertes Führungszeugnis (Kosten werden ggf. erstattet)
  • Geschlecht: egal
  • Alter: von ca. 21 bis ca. 70

 

Gewünschter Zeiteinsatz der freiwilligen Mitarbeiter/innen:

  • 28 – 80 Stunden pro Jahr
  • regelmäßig oder unregelmäßig
  • bei Fahrdiensten eher vormittags und spätnachmittags, bei Begleitung von Freizeiten und anderen pädagogischen Angeboten den ganzen Tag, am Wochenende und bei längerer Ferienfreizeit mehrere Tage

 

Einsatzort:

  • Schleswig-Holstein

 

Leistungen für die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen:

  • Versichert sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen über die stadt.mission.mensch gGmbH
  • Ausbildung zum/r ehrenamtlichen Mitarbeiter/in in der Straffälligenhilfe der stadt.mission.mensch Kiel
  • Gefahrene km für Fahrdienste werden mit 0,30 € pro km entschädigt, darüber hinaus keine weitere Aufwandsentschädigung
  • bei Bedarf E-Mail-Informationen über ehrenamtliche Themen und Aktivitäten

 

Sonstiges:

  • Es ist keine Mitgliedschaft in einer Kirche notwendig

 

Flyer: