Patenschaften für Kinder psychisch erkrankter Eltern

Aufgaben:
Sie haben regelmäßig Zeit und Freude am Umgang mit Kindern?
Sie möchten langfristig für ein Kind da sein und es beim Großwerden begleiten?
Sie sind verlässlich und können eine stabile Ansprechperson für ein Kind sein?
Sie können gut improvisieren und damit umgehen, dass Menschen sich anders verhalten als sie das erwarten?
Sie sind einfühlsam und wertschätzend, können sich aber trotzdem auch abgrenzen?
Dann übernehmen Sie eine Patenschaft für ein Kind psychisch erkrankter Eltern!
Unterstützen und begleiten Sie es im Alltag und sorgen Sie für gemeinsame, unbeschwerte Momente!
Wir bereiten Sie intensiv auf dieses verantwortungsvolle Engagement vor und stehen auch während einer Patenschaft immer an Ihrer Seite!
Nehmen Sie für weitere Informationen gerne Kontakt mit und auf – persönlich, telefonisch oder per Mail!
Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!

Zeitlicher Rahmen:
Je nach Abstimmung mit der Familie – meist ein Nachmittag in der Woche

Beginn: jederzeit möglich

Einsatzort: Flensburg

Beschreibung der Einrichtung:
Im „Haus der Familie“ des ADS-Grenzfriedensbund e.V. in Flensburg bieten wir mit rund 200 Kursen, Veranstaltungen oder Fortbildungen eine große Bandbreite von inspirierenden und helfenden Angeboten für alle Altersstufen.
Zum Haus der Familie gehören bei uns auch die Familienbildungsstätte, das ADS-Beratungszentrum, die Selbsthilfekontaktstelle KIBIS mit ca. 130 Gruppen sowie die verschiedenen Patenschafts- und SeniorInnen-Angebote

Ansprechpartnerin:
Mona Leißling
ADS-Haus der Familie
Mürwiker Str. 115
24943 Flensburg

Mail: mleissling@ads-flensburg.de
Tel.: 0461 – 86 93 511
Internet: www.hausderfamilie-flensburg.de

Engagiert in Flensburg, Silhouette

Anmeldung zu unserem Newsletter

Hier stimmt etwas nicht?

Sie haben in diesem Beitrag einen Fehler gefunden?
Falsche Öffnungszeiten, fehlerhafte Kontaktdaten oder inhaltliche Fehler?

Beschreiben Sie uns bitte, was Ihnen aufgefallen ist; Sie haben diesen Beitrag ausgewählt:

Patenschaften für Kinder psychisch erkrankter Eltern

 

Und nun bitte Ihre Angaben:

(Anmerkung zum Datenschutz)