Vereine

Hinweis
Sie vermissen Ihren Verein oder wichtige Informationen zu Ihrem Verein?
Dann melden Sie sich gerne bei uns.

Filtern Sie unser Vereinsregister nach Ihren Kriterien:

Fon: 04631 – 1478

Den slesvigske Kvindeforening blev oprettet den 20. marts 1922 med det formål blandt dansksindede i Sydslesvig:

  • at hjælpe syge, gamle og ubemidlede
  • at styrke sammenholdet mellem hjemmene
  • Efter 1945 blev det tredje punkt optaget i formålet: at virke for kvinders dygtiggørelse

Den slesvigske Kvindeforening er upolitisk og sproget er dansk.

Der er stadig brug for hjælp. Og selvom vi lever i en tid, hvor alle får en god skolegang og mulighed for uddannelse, er der brug for oplysning og dygtiggørelse.

Die Deutsch-Griechische Gesellschaft zu Flensburg ist ein gemeinnütziger Verein. In ihm wollen wir das gegenseitige Verständnis zwischen Griechenland und Deutschland fördern und den kulturellen Austausch pflegen.

Getragen wird der Verein von Mitgliedern, die mitgestalten oder ganz einfach nur mit Gleichgesinnten beisammen sein wollen, um Gedanken und Ideen auszutauschen.

Wir bieten unseren Mitgliedern verschiedene Aktivitäten, wie unsere Tanzgruppe für Liebhaber der griechischen Tänze und Musik oder Vorträge über verschiedene Themen der griechischen Geschichte und Mythologie, usw.. Auch werden Besichtigungen und Ausflüge organisiert oder das eine oder andere Fest veranstaltet. Die Griechen können wunderbar feiern.

In Zukunft wollen wir auch etwas weiter über den „Tellerrand“ schauen und Veranstaltungen mit öffentlichem Charakter durchführen, so zum Beispiel Liederabende wie im vergangenen November in der Waldorfschule, wo ein Gesangsduo aus Griechenland die Herzen der Zuhörer höher schlagen ließ.

Die Deutsch-Griechische Gesellschaft zu Flensburg blickte am 7. Oktober 2012 auf ihr 20 jähriges Bestehen zurück. Die Zeiten haben sich seit der Gründung geändert. Die Ziele des Vereins haben sich der Moderne angepasst und die derzeitige Lage in Griechenland ist natürlich auch hier bei uns ein großes Thema. Wir befinden uns also am Beginn einer spannenden und hoffentlich positiv ereignisreichen neue Dekade der Vereinsgeschichte.

Die 1.6 Millionen Mitglieder und Förderer der DLRG sind nur ein Grund von vielen.

Die DLRG wurde im Jahr 1913 in Leipzig gegründet, um Menschen vor dem Ertrinken zu retten.

Seit 1950 haben bei uns 23 Millionen Menschen ihre Schwimmprüfung bestanden und ca. 5 Millionen Menschen haben ihre Prüfung im Rettungsschwimmen abgelegt.

Unsere Mitglieder im Ehrenamt arbeiten pro Jahr 10,2 Millionen Stunden. Das entspricht ca. 1.165 Jahren freiwilliger Arbeit!

Unsere wichtigsten Aufgaben sind:

  • Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung
  • Aufklärung über Wassergefahren und
  • Wasserrettungsdienst.

Die Deutsche Lovecraft Gesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein und versteht sich als kulturelle Gemeinschaft von Personen, die sich, in welcher Form auch immer, für das Werk des Autors H.P. Lovecraft  interessieren.

Hierbei geht es um seine Geschichten sowie deren Figuren und gleichermaßen um die kulturelle Nutzung in Rollenspielen, Filmen, Brettspielen und anderen Medien.

Wir sind ein bald 250 Jahre altes soziales Netzwerk.

Sie finden bei uns einen Rahmen für ehrliche und offene Gespräche;
die Begegnung mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen, Meinungen und Standpunkten; Vertrauen und gegenseitigen Respekt.

Unser Leitstern ist das Ideal der Aufklärung:
„Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Der Name „Druiden“ weist auf die Romantik unserer Gründerjahre hin.
Er symbolisiert die Verbindung von Herz und Verstand, Kultur und Natur.

Sie erleben bei uns auch die Pflege traditioneller Werte und Sitten. Sie geben den Menschen Orientierung, kulturelle Identität, Geborgenheit – und Offenheit für Neues.

Der Kinderschutzbund will Kinder vor Gewalt und Ausgrenzung schützen, sie in ihrem Selbstwertgefühl stärken und ihnen einen festen Platz in der Gesellschaft sichern. Aber auch Jugendliche und Eltern finden in unserem Kinderhaus und Familienzentrum an der Marientreppe ein offenes Ohr und Hilfe bei Problemen oder Erziehungsfragen. Unser Haus ist multikulturell: Kinder, Eltern und Mitarbeiter/innen sind unterschiedlicher Nationalität und stehen im gleichberechtigten Dialog miteinander.

Wir sind einer von mehr als 400 Ortsverbänden des Deutschen Kinderschutzbundes. Unser Verein wurde 1978 gegründet und hat in 40 Jahren ein breites Angebot aufgebaut. Der ehrenamtlich arbeitende Vorstand besteht derzeit aus sieben Mitgliedern. Vorstandsvorsitzende ist Christiane Dethleffsen.

Der Deutsche Schwerhörigenbund (DSB) ist eine Interessenvertretung nach außen, um die Bedürfnisse der Betroffenen gegenüber politischen Zuständigkeiten zu artikulieren. Die Öffentlichkeit für Bedeutung und Auswirkung der Hörschädigung zu sensibilieren. Und er ist eine Interessenvertretung nach innen, um den Schwerhörigen und Ertaubten Wege zu Kontakten untereinander und innerhalb der hörenden Gesellschaft zu zeigen. Die ambulante Hörberatung ist beim St. Franziskus Hospital eingerichtet. Der Ortsverein Flensburg vertritt diese Belange regional im Raum Flensburg.

Alle Hörgeschädigten, deren Partner, Angehörige, Freunde und Arbeitskollegen können sich unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft kostenfrei bei uns beraten lassen.

Das Deutsche Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen, bietet eine Gemeinschaft, steht den Armen und Bedürftigen bei und wacht über das humanitäre Völkerrecht – in Deutschland und in der ganzen Welt.

Aufgaben des Kreisverbandes sind:

  • Verbreitung der Kenntnis des Humanitären Völkerrechts sowie der
  • Grundsätze und Ideale der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung
  • Hilfe für die Opfer von bewaffneten Konflikten, Naturkatastrophen und anderen Notsituationen
  • Verhütung und Linderung menschlicher Leiden, die sich aus Krankheit, Verletzung, Behinderung oder Benachteiligung ergeben
  • Förderung der Gesundheit, der Wohlfahrt und der Jugend
  • Förderung der Entwicklung nationaler Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften.


Weitere Aufgaben

  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben innerhalb des DRKs
  • Betreuung der Fördermitglieder
  • Suchdienst
  • Bewegungsprogramme für Senioren
  • Gesundheit und Kurse (z. B. Yoga usw.)
  • Blutspendetermine im Kreisgebiet
  • Seniorenbegenungsstätten Betreuung
  • Mitwirkung bei der Familien-Zusammenführung und damit zusammenhängenden Hilfsaktionen
  • Kleiderkammer
  • Katastrophenschutz, Katastrophenhilfe und Betreuungsdienst
  • Sanitätsdienst
  • Erste-Hilfe Lehrgänge
  • Schulsanitätsdienst

Fon: 0461-45408

eMail schreiben …

Bei Dicker Willis Koppel handelt es sich um eine naturnahe Spielfläche im Flensburger Norden. 1994 wurde der Verein Dicker-Willis-Koppel e.V. von Vertretern folgender Vereine und Organisationen gegründet: Kindergarten Adelby e.V., Kirchengemeinde St. Petri, Schule Ramsharde und dem Verein zur Erhaltung der Bergmühle. Später kam noch der Kindergarten der Arbeitsgemeinschaft Deutsches Schleswig e.V. in der Schulgasse dazu. Das Ziel ist, die Natur auf dieser und den umliegenden Flächen zu erhalten und sie den Menschen vor Ort erlebbar zu machen.

 

Hervorgegangen aus einer Selbsthilfeinitiative unterstützt die Brücke Flensburg seit 1980 Menschen mit psychischen Belastungen und Erkrankungen. Wesentliches Ziel ist es, Betroffenen die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen. Die Brücke unterstützt die Menschen dabei, gesundheitliche Stabilität zu erlangen und ihr Leben in Selbstbestimmung sowie größtmöglicher Zufriedenheit zu führen.

Wirtschaftsstandort. Urlaubsziel. Bildungszentrum. Lebensmittelpunkt. Das alles ist Flensburg! Unsere Stadt zeichnet sich nicht nur durch ihre zauberhafte Förde aus, sondern hat auch in puncto Wirtschaft und Lebensqualität einiges zu bieten.

Flensburg ist nicht nur eine tolle Stadt zum Urlaubmachen, sondern auch als Lebens- und Arbeitsstandort hochattraktiv. Um diese Botschaft über die Grenzen der Region hinaus zu tragen, haben sich über 60 Unternehmen und Institutionen ehrenamtlich im Verein „Die schönste Förde der Welt“ e. V. zusammengeschlossen. Ihr oberstes Ziel ist es, Fach- und Führungskräfte für ein Leben an der Grenze zu Dänemark zu gewinnen, um somit die Zukunftsfähigkeit der Stadt zu sichern.

Unser Verein wurde im Jahre 1992 gegründet, um etwas mehr Ordnung in eine bis dahin eher lose Fangemeinde zu bekommen und unserem Ziel, einer effektiveren, friedlichen und lautstarken Unterstützung unserer SG näher zu kommen. In unserem Club sind über 260 Fans organisiert, die bei den Heimspielen begeistert hinter der SG Flensburg-Handewitt stehen. Auch zu den Auswärtsspielen – national und international – machen wir uns auf den Weg, um „unsere Jungs” zu unterstützen. Gäste sind herzlich willkommen, schaut einfach mal in den Gästebereich, um mehr darüber zu erfahren.

Seit der Saison 2007/2008 unterstützen wir auch – sofern der Terminkalender es zulässt – mit dem Juniorteam und einigen Jugendmannschaften den Unterbau der SG. Auch diese Mannschaften spielen sehenswerten und leidenschaftlichen Handball. Es lohnt sich – die aktuellen Spieltermine findet ihr auch auf unserer Homepage.

zur Website …

Die Ganze Bäckerei ist ein Raum, der davon lebt, dass er von vielen Menschen mitgestaltet wird.
Sie finanziert sich über den Kneipenbetrieb. Alle Einnahmen, die die Bäckerei nicht für den Erhalt benötigt, werden gespendet. Wohin Spenden gehen entscheiden alle gemeinsam auf dem Bäckereitreffen.
Niemand verdient in diesem Laden Geld. Alle Menschen, die sich an diesem Kollektiv beteiligen, manchen das, weil sie Spaß daran haben und es wichtig finden, dass es in dieser Stadt einen Freiraum wie die Bäckerei gibt.
Die Bäckerei wünscht sich, dass noch mehr Menschen diesen Raum nutzen und neue Ideen einbringen. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, das Programm der Bäckerei zu erweitern. Kunstausstellungen, Kaffeebetrieb, Gruppentreffen, Bastelnachmittage, Hörbuchstunden, Workshops und vieles mehr.

Bäckereitreffen ist alle zwei Wochen Montags um 19.30 Uhr. Die genauen Daten findest du auf unseren Aushängen oder frag einfach am Tresen nach.

DocGyn, das ist ein Zusammenschluss von Frauenärzten, die sich höchste Qualitätsansprüche zum Ziel gesetzt haben. Jeder DocGyn-Frauenarzt ist durch Zusatzausbildungen besonders qualifiziert. DocGyn kann somit ein breit gefächertes Spektrum an Leistungen anbieten.
Durch regelmäßige Fortbildung und internen Informationsaustausch wird der Wissenstand auf hohem aktuellem Niveau gehalten. Davon profitieren unsere Patientinnen in besonderem Maße.
Unsere Leitlinie:
DocGynFrauenärzte sind patientenfreundliche Vorsorgepraxen und geben allen Patienten die Möglichkeit mit sozialer Verantwortung die bestmöglichste Medizin in Anspruch zu nehmen.

Die Dog-Sport-Gemeinschaft gibt Ihnen die Möglichkeit für vielseitige Beschäftigungen mit Ihrem Hund.  Wir bieten ein umfangreiches Programm. Neben den allgemeinen Hundeausbildungsgruppen für Welpen Junghunde Anfänger und Erfahrene, finden Sie ebenfalls eine Basisausbildung für einige Sportbereiche.

Wir sind ein bald 250 Jahre altes soziales Netzwerk.

Sie finden bei uns einen Rahmen für ehrliche und offene Gespräche; die Begegnung mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen, Meinungen und Standpunkten; Vertrauen und gegenseitigen Respekt.

Unser Leitstern ist das Ideal der Aufklärung: “Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!”

Der Name “Druiden” weist auf die Romantik unserer Gründerjahre hin. Er symbolisiert die Verbindung von Herz und Verstand, Kultur und Natur.

Sie erleben bei uns auch die Pflege traditioneller Werte und Sitten. Sie geben den Menschen Orientierung, kulturelle Identität, Geborgenheit – und Offenheit für Neues.

Neben den idealen Zielen pflegt die Loge „Nordmark“ intensive Kontakte zu den Druiden Logen in Dänemark. Sie sieht sich so auch als Bindeglied zwischen den deutschen und den dänischen Logen.

Unsere Loge ist heute Mitglied der Groß-Loge Schleswig-Holstein im Deutschen Druiden-Orden VAOD e.V.

Zweck des Vereins ist die Förderung der anerkannten autochthonen Regional- und Minderheitensprachen Deutschlands und die Förderung des Austausch mit anderen Regional- und Minderheitensprachen in Europa. Die sprachliche Vielfalt Europas soll als besonders schützenwertes europäisches Kulturgut in das öffentliche Bewusstsein gerufen werden. Der Verein fühlt sich dabei den Grundsätzen und Zielen des “Europäischen Büros für Sprachminderheiten – EBLUL” in besondere Weise verbunden. Dem deutschen Komitee gehören Vertreter von insgesamt 6 Sprachgruppen an: Dänische Minderheit, Niederdeutsche, Nordfriesen, Saterfriesen, Sinti und Roma und Sorben. Das Komitee sieht eine wichtige Aufgabe in der koordinierten Interessenvertretung der Sprachgruppen. Hierzu gehört der Aufbau von informativen Netzwerken, in denen z.B. Erfahrungen im Umgang mit Medien und im Bereich der Sprachdidaktik ausgetauscht werden können.

Der EISENBAHNER Fanclub hat sich gegründet, um den Regionalligisten ETSV Weiche Flensburg (jetzt: SC Weiche Flensburg 08) bei seinen Spielen anzufeuern und zu unterstützen – bei den Heimspielen und auch auswärts.
Der Fanclub organisiert die Fahrten zu den Auswärtsspielen für seine Mitglieder. Wir fahren zusammen – standesgemäß – mit der Bahn oder organisieren Mitfahrgelegenheiten per Privat-Pkw.
Unser Ziel ist es, die Auswärtsspiele durch lautstarke Unterstützung unserer Fans zum gefühlten Heimspiel für die Mannschaft werden zu lassen.
Bei den Heimspielen stehen wir im Oberrang im Manfred-Werner-Stadion, alle Fans sind bei uns willkommen – egal ob jung oder alt.

Fon: 0461-852902

eMail schreiben …

Der eingetragene Verein „Elterndank Altes Gymnasium” will „das Lehrwissen am Alten Gymnasium ideell und materiell fördern, Lern- und Lehrmittel schaffen, die aus öffentlichen Mitteln nicht zur Verfügung gestellt werden können, sowie die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben und Schulfahrten fördern” (Satzung § 2).
Was leistet der Verein? Beispiele:

  • Bezuschussung für Klassen- und Kursfahrten, wenn ein Kind aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen kann,
  • finanzielle Unterstützung bei schulischen Wettbewerben,
  • Subvention schulinterner Veranstaltungen,
  • Mitfinanzierung der schulischen Ausstattung, wenn andere Kontingente nicht greifen

Fon: 0461–430 920 50

Der Empfehlungsclub e. V. ist ein regionales Netzwerk von Unternehmen unterschiedlicher Branchen sowie Selbständigen und Freiberuflern. Die Mitgliedsunternehmen stehen allesamt nicht in direktem Wettbewerb zueinander. Ziel des Empfehlungsclub ist es, Aufträge unter den Clubmitgliedern zu vermitteln bzw. geschäftliche Empfehlungen auszusprechen. Die Clubmitglieder empfehlen für Geschäfte, die außerhalb der eigenen Kernkompetenz liegen, das jeweilig kompetente Clubmitglied und werden entsprechend der eigenen Kompetenz von den anderen Clubmitgliedern empfohlen.

Der ERSTE FLENSBURGER KANU-KLUB hat über 200 Mitglieder. Davon bilden ungefähr 15 die aktive Jugendgruppe und etwa 40 Erwachsene sind der Stamm der eifrigen Wanderpaddler. Die Gruppe der Seekajak-Fahrer erlebt einen großen Aufschwung durch die angebotenen Aktivitäten.

Der EFKK besitzt ein eigenes Klub- und Bootshaus mit ca. 170 Bootsliegeplätzen auf einem etwa 3000 qm großen städtischen Gelände. Der Verein liegt auf der Südseite der Flensburger Innenförde, im Ortsteil Mürwik. Auf dem dänischen Ufer, dem Klub gegenüber, liegt Kollund. Auf dem mit Baumgruppen bestandenen Rasenplatz stehen im Sommer einige Wohnwagen von Mitgliedern, die dann den Platz und das Bootshaus betreuen.

Für paddelnde Gäste ist immer reichlich Platz zum Zelten vorhanden.

Das überwiegend genutzte Fahrtengebiet ist die Flensburger Innen- und Außenförde, sowie die Ostseeküste, etwa von Schleimünde bis rund um die dänische Insel Alsen.

Wir betreiben traditionelles Karate in Flensburg seit 1969. Das 1. Karatedojo Flensburg e.V. enstand vor 50 Jahren.Aus dieser Gemeinschaft gingen viele der späteren Flensburger Karatevereine hervor.

 Wir stehen mit unserem Training für die traditionelle Sichtweise im Sinne des Shotokan-Karate. Fokussiert haben wir uns in den letzten Jahren auf die Stilart Fudoshin-Ryu. Wir folgen damit dem Ansatz des vielfachen, vielseitigen Karatemeisters und Mitbegründers des 1. Karatedojo Flensburg.

Die Europa-Union engagiert sich unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf seit mehr als 70 Jahren für die europäische Einigung.
Als Träger der europapolitischen Bildung bringen wir Europa den Menschen näher. Mit vielfältigen Bildungs- und Informationsangeboten zu aktuellen europäischen Themen und für viele Zielgruppen.

Zwischen Politik und Gesellschaft spielen wir als größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland eine wichtige Vermittlerrolle. Wir wollen ein demokratisches, transparentes und bürgernahes Europa!

ExNet ist das Netzwerk für Absolventinnen und Absolventen, Studierende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Internationalen Instituts für Management und ökonomische Bildung (IIM) an der Europa-Universität Flensburg.

Ziel von ExNet ist es, Absolventinnen und Absolventen des IIM, die nach ihrem Studium nun in den unterschiedlichsten Regionen und Branchen arbeiten, eine Kommunikationsplattform zu bieten. Dieser Netzwerkgedanke lebt von der aktiven und passiven Beteiligung der ExNet-Mitglieder.

Flenos Schergen e.V. führt seine Mitglieder zurück ins Mittelalter und zeigt die Vielfältigkeit dieser Zeit auf. Wir bieten unseren Mitgliedern ein vielfältiges Programm an. Da wäre zum einen der Schwertkampf. Einmal im Monat werden auch mittelalterliche Tänze geübt zu den oben genannten Zeiten. Auf Mittelaltermärkten warten auf die Mitglieder ein abwechslungsreiches Programm aus Verschiedenen Tätigkeiten, wie z.B. mittelalterliches Lagerleben, zeitgenössische  Handwerkstätigkeiten und natürlich Schwertkampf. Während des Lagerlebens werden mittelalterliche Gerichte gekocht und gemeinsam verzehrt. Natürlich sind alle Teilnehmer mittelalterlich gewandet. Für all diejenigen die sich gerne Handwerklich betätigen die sich ihre Ausrüstung und Gewandungen selbst anfertigen wollen, findet einmal im Monat an jedem 2. Samstag ein “Bastelnachmittag” statt

Fon: 0461-806440

eMail schreiben …

zur Website …

Fördert die besten Ideen aus Flensburg und der Region mit dem höchst dotierten Innovationspreis in Schleswig-Holstein – dem FLENSBURG INNOVATIV! Oskar

Im Deutschen Anwalt­verein (DAV) haben sich gut 62.000 Rechts­an­wäl­tinnen und Rechts­anwälte aus über 250 örtlichen Anwalt­vereinen zusammen­ge­funden, um sich gemeinsam für die Wahrnehmung gleich­ge­richteter Interessen einzusetzen.

Der DAV hat sich der Wahrung und Förderung aller beruflichen und wirtschaft­lichen Interessen der Anwalt­schaft und
des Anwalt­no­tariats verschrieben. Wesentliche Arbeits­gebiete des DAV sind die Interes­sen­ver­tretung, Informa­ti­ons­ver­mittlung, Fort- und Weiter­bildung, die Imagestärkung und -pflege des Berufs­standes sowie die Förderung der Kommuni­kation unter den Kolleginnen und Kollegen. Daneben fühlt sich der DAV auch der Pflege des Gemeinsinns, der Wahrung der verfas­sungs­mäßigen Ordnung sowie der Grund- und Menschen­rechte verpflichtet.

 

Der Flensburger Autorentreff e.V. wurde im Jahre 2005 gegründet. Wir sind freie Autorinnen und Autoren, die in Flensburg und Umgebung leben und ihre Freude am Schreiben miteinander teilen. Zu unserer und zur Freude unseres Publikums veranstalten wir regelmäßig Lesungen an verschiedenen interessanten Veranstaltungsorten in Flensburg.

 

Die Flensburger Betriebssportgemeinschaft e.V. (FBSG) organisiert für Flensburger Betriebe, Behörden und Freizeit-mannschaften einen Spielbetrieb in den Sportarten Bowling, Fußball, Hallenfußball und Tennis. Unser Team besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern. Dennoch benötigen wir die tätige Mithilfe der einzelnen Mitglieder, wenn es um die organisatorische Durchführung des Sportprogrammes geht.

Die Flensburger Förde-Möwen verbinden ihre Heimat, die Flensburger Förde, nicht nur mit ihrem Namen sondern auch mit der Tradition des Hafens und seiner Geschichte. Der Chor hat sich die Pflege des maritimen Liedgutes zur Aufgabe gemacht. Er singt Shantys, Lieder von der See und von der Waterkant.

Fon: 0461-50 50 85 45

In dem Verein „Flensburger Gilde“, vormals „IG Die Große e.V.“, der 2005 gegründet wurde, sind viele Unternehmen aus allen Bereichen des Wirtschafslebens vereint. Freiberufler ebenso wie Gastronomen, Hoteliers und Vermieter sowie Kaufleute aus allen Branchen haben erkannt, dass nur gemeinsames und gebündeltes Vertreten von gleichen Interessen Erfolge bringen kann. Unser Ziel ist es, die Kompetenzen der Einzelnen zu bündeln und hieraus Arbeitsgruppen zu entwickeln die die Individualität der Innenstadt von Flensburg schützt und als Marketing Instrument nach außen nutzt. Ein neues lukratives Netzwerk für Kaufleute zu schaffen und neue Geschäftsideen zu entwickeln.

Fon: 0461 – 85 13 90

Veranstaltet wird das Sommerfestival vom gemeinnützigen Verein Flensburger Hofkultur e.V. in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Flensburg.

Die Flensburger Hofkultur belebt eine alte Tradition, denn in den Höfen trafen sich zu allen Zeiten unterschiedliche Kulturen. Nicht nur die dänische und deutsche Kultur – Segelschiffe und internationale Handelsbeziehungen brachten den Duft der ganzen Welt in die Stadt und vor allem in die Höfe. Heute bringen keine Segelschiffe mehr Zucker, Seide, Gewürze und andere Kostbarkeiten in die Stadt. Doch in den Ecken der Höfe meint man manchmal noch das bunte Treiben vergangener Zeiten zu erahnen. Dieses Treiben lässt die Flensburger Hofkultur für vier Wochen im Sommer wieder lebendig werden.

Seit 1995 bringt sie internationales Flair in die alten Gemäuer: Rhythmische Klänge aus der Karibik, kühler nordischer Jazz, ausgesuchte Klassik oder auch mal polyphone Gesänge aus Afrika, ambitioniertes Theater und unorthodoxe Blasmusik, Wanderkino mit melancholischem Stehgeiger oder auch bissiges Kabarett. Der Fokus liegt dabei immer auf neuen Strömungen, ungewöhnlichen Formationen und kulturellen Kleinoden, die sich abseits vom Mainstream entwickelt haben. Und immer wieder auch der Blick zu den nordischen Nachbarländern.

Die Atmosphäre ist in jedem Hof anders und einzigartig, mal mediterran anmutend, mal verspielt, mal grafisch, mal kuschelig, mal großzügig. Allen gemein ist, dass sie einen Rahmen bieten, der nie über das menschliche Maß hinausgeht. Massenveranstaltungen und Größenwahn finden hier keinen Platz, die Dimensionen bleiben überschaubar, in manchem Hof sind sie gar intim.

Zu den Veranstaltungen gibt es immer ein gutes Getränk und kleine Leckereien. Das Konzept hat sich bewährt. Die Flensburger Hofkultur überzeugt seit Jahrzehnten das Publikum und ist inzwischen zu einer Marke geworden, die überregional Beachtung findet.

Der FJR organisiert Lehrgänge zur Ausbildung von Jugendgruppenleitern/innen, Bildungsseminare und Workshops, er ist verantwortlich für den jährlich stattfindenden trilateralen Jugendaustausch der Partnerstädte Flensburgs und vertritt die Interesse der Jugend Flensburgs in verschiedenen Gremien. Es besteht eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Kommunalpolitik und der Verwaltung der Stadt Flensburg.

Der Flensburger Jugendring ist außerdem der Träger des Jugendtreff »exxe«.

 

Fon: 0461-8051661

eMail schreiben …

Die Flensburger Kurzfilmtage fanden erstmals im Jahr 2001 statt. Erklärtes Ziel war es damals, die Bandbreite der Erscheinungsformen der Filmkunst sichtbar zu machen und ihre Anhängerschaft zu vergrößern. Das scheint gelungen, denn das Festival ist seit dem immer weiter gewachsen – im Hinblick auf Besucherzahlen, Festivaldauer, Anzahl der Filme und Programme –  bei ungebrochenem qualitativem Anspruch.

Im Mittelpunkt der Flensburger Kurzfilmtage steht der Wettbewerb. Er wird ausgeschrieben für aktuelle Kurzfilme mit einer maximalen Länge von 30 Minuten aus dem deutschsprachigen Raum und Dänemark.  Aus den Einsendungen werden Filme ausgewählt und in thematisch sortierte Wettbewerbsprogramme zusammengefasst.

Eine Jury entscheidet vor Ort über die Vergabe der Preise in den Kategorien Fiktion, Non-Fiktion, Animationsfilm und „Wagnis“, die jeweils mit 1.000 EUR dotiert sind. Das Publikum bestimmt seine Lieblingsfilme im deutschen und dänischen Wettbewerb, für die jeweils ein Publikumspreis vergeben wird.

Der Verein Flensburger Norden e.V. wurde 2005 gegründet als Förder- und Bürgerverein für das Sanierungsgebiet Neustadt und die Nordstadt. Die Aktivitäten des Vereins sollen der Verbesserung der Lebensqualität und des Images im Stadtteil dienen.

Zu den Leistungen des Vereins gehört die Verschönerung des Stadtbildes durch Blumenkästen und Blumenschmuck, das tägliche Einsammeln von Müll, das Aufstellen der bunten Stuhlgruppen „Bunter Neustadtsommer“, die Anlage des temporären Wasserplatzes am Brauereiweg, die Aufstellung der Bücherbox am Ärztehaus Nord und die Anlage des Standortes für die Straßenszene. Wir sind Initiator und Veranstalter der “Kulturwoche Flensburger Norden”, organisieren stadtpolitische Gesprächsrunden, Lesecafés und Spielenachmittage und vieles mehr…

Der Flensburger Schachklub v. 1876 (kurz: FSK) spielt jeden Dienstag im „Haus Pniel“, Duburger Straße 81. Von 17.00 Uhr – 18.30 Uhr konzentrieren wir uns – außer in den Schulferien – auf den Nachwuchs, der zwischen 6 und 18 Jahre alt ist. Die stärksten Jugendlichen spielen bereits in der Jugend-Bundesliga, der höchsten Spielklasse in Schleswig – Holstein. Ein kompetenter Jugendtrainer arbeitet mit ihnen zusammen. Um die anderen Kids kümmern sich weitere Mitglieder, vorwiegend Rentner.

Gegen 19.00 Uhr finden sich die Erwachsenen ein, von denen sich etliche an unseren Turnieren beteiligen. Zwischen Mai und November steht die Vereinsmeisterschaft auf dem Programm, im Winterhalbjahr die Offene Stadtmeisterschaft. Der FSK spielt mit drei Mannschaften in verschiedenen Klassen auf Landes- und Bezirksebene.

Seit Jahren führt der Klub in der Flensburg Galerie eine Schachwoche durch, die sich großer Beliebtheit erfreut und zahlreiche Spieler von außerhalb anlockt. Ein Highlight ist jedes Mal der Auftritt eines Internationalen Meisters der gegen zwanzig Gegner gleichzeitig spielt

Fon: 04631-44 49 993

Das Schiffergelag hat sich zur Aufgabe gesetzt, die einmalige Gilde, deren Geschichte mit der Entwicklung der Hafenstadt Flensburg unteilbar verbunden ist, als ein Stück alter, aber lebendiger Flensburger Seefahrer- und Stadtgeschichte und -kultur nicht nur für die heutige, sondern auch für zukünftige Generationen am Leben zu erhalten.

Die Männer und Frauen des Gelags arbeiten eng mit dem Schifffahrtsmuseum zusammen, halten Vorträge, engagieren sich bei maritimen Ereignissen unserer Heimatstadt. Zahlreiche interne Veranstaltungen geselliger Art finden im Laufe des Jahres statt.

Das Schiffergelag ist korporatives Mitglied des Verbandes Deutscher Kapitäne und Schiffsoffiziere und vertritt dort die Interessen seiner fahrenden Gelagsbrüder.

Der Flensburger Schwimmklub ist der älteste Schwimmverein in Flensburg und Umgebung mit einer langen Tradition. Am 27. August 1930 wurde der FSK von 16 schwimmbegeisterten Herren und Damen in einem Flensburger Hotel gegründet. Mittlerweile bereichern ca. 400 Mitglieder, darunter mehr als die Hälfte Kinder und Jugendliche, das vielfache Klubleben.

Fon: 01522-37 39 940

eMail schreiben …

Gegründet wurde der Verein im Jahre 2009 um sich für Menschen einzusetzten. Junge Leute sowie Ältere,Rentner, Sozialschwache und Menschen mit Behinderung. Wir versuchen zu vermitteln bei Stromversorger, ARGE Flensburg , bei Bußgeldbescheide, versuchen Lösungen zu finden bei Mietschulden. Wir helfen bei Anträgen bei der ARGE Flensburg, Rezepte und Überweisungen von der Arztpraxis zum Patienten zu bringen. Dies alles und noch mehr macht der Verein. Auch übernehmen wir Gartenarbeiten und Malarbeiten.

Aktivitäten zur Verbreitung der Informationsverarbeitung, der Bürokommunikation, der Textverarbeitung, des 10-Finger-Tastschreibens und der Stenografie als allgemeine Bildungsgüter und rationelle Arbeitsformen zur Förderung der persönlichen und beruflichen Entwicklung, ergänzt durch die Vermittlung von Kenntnissen wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zusammenhänge.

Es werden Kurse (Seminare), Reisen, Wettschreiben, Vorträge und sonstige Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet für alle Mitglieder angeboten.
In Flensburg ergänzen wir dies in und mit unseren Kursen durch wechselnde Angebote. Diese Kurse finden in den Räumen der RBZ Hannah-Arendt-Schule AöR, Friesische Lücke 17, 24937 Flensburg statt.

Der FTC bietet ein breit gefächertes Angebot aus vielen Bereichen des Tanzsports an, so dass für jeden etwas dabei ist – bei uns findet man Anfänger, die die ersten Tanzschritte wagen, fortgeschrittene Tanzkreispaare, die hier ihrem Hobby nachgehen, bis hin zu sportlichen Tänzern.

Die Flensburger Theaterfreunde e.V. sind ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, unser Landestheater und Sinfonieorchester ideell und materiell zu unterstützen und als Drei-Spartentheater mit Orchester in den Spielstätten Flensburg, Schleswig und Rendsburg zu erhalten.