Vereine

Hinweis
Sie vermissen Ihren Verein oder wichtige Informationen zu Ihrem Verein?
Dann melden Sie sich gerne bei uns.

Filtern Sie unser Vereinsregister nach Ihren Kriterien:

Der Verein Flüchtlingshilfe Flensburg e.V. wurde am 25. Oktober 2014 gegründet und arbeitet seit dem 02. Juni 2015 als eingetragener gemeinnütziger Verein.

Unser Verein besteht zum größten Teil aus ehrenamtlich Helfenden, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund beim Ankommen und bei der Integration in unserer Fördestadt zu unterstützen.

Seit Februar 2016 hat der Verein ein Haus am Flensburger Hafen – genauer: an der Schiffbrücke 45 – gemietet, in dem das Vereinsleben stattfindet. Hier haben Menschen an sieben Tagen in der Woche die Möglichkeit Hilfe zu erhalten, an verschiedenen Projekten teilzunehmen oder ihre Freizeit zu verbringen.

In den letzten Jahren ist unser Verein – mit der Unterstützung einer ganzen Region – für viele Menschen zu einem festen Anker in Flensburg geworden. Wir helfen, wo wir können, und sind stets bemüht, unsere Strukturen und unsere Arbeit zu verbessern. Für Tipps und konstruktive Kritik sind wir immer dankbar! Auf unserer Website findest du alles rund um unseren Verein und unsere Projekte!

Die Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten (FUEN)

  • ist der Hauptvertreter und größte Dachverband der autochthonen nationalen Minderheiten, Nationalitäten und Sprachgemeinschaften Europas. Unter ihrem Dach vereint sie derzeit mehr als 100 Mitgliedsorganisationen aus 35 europäischen Ländern, wobei jedes Jahr neue Mitglieder hinzukommen.
  • ist eine Gemeinschaft zur gegenseitigen Unterstützung, die die Interessen der europäischen Minderheiten auf regionaler, nationaler und insbesondere europäischer Ebene vertritt.
  • unterhält ein großes Netzwerk von europäischen Regionen, politischen Entscheidungsträgern, wissenschaftlichen Instituten, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Jugendorganisationen, Medien und anderen Partnern.
  • arbeitet für die Erhaltung und Förderung der Identität, Sprache, Kultur, Rechte und Traditionen der europäischen Minderheiten.
  • ist die Stimme der Minderheiten bei Internationalen Organisationen, der Europäischen Union, dem Europarat, den Vereinten Nationen und der OSZE.

In den letzten Jahren hat die FUEN ihr Team und ihre Präsenz mit drei Büros in Flensburg, Berlin und Brüssel erweitert und gefestigt. Der Erfolg der von der FUEN koordinierten Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack gab der Organisation eine neue Art von Sichtbarkeit und eine gefestigte Position.

Die FUEN wird von dem  Präsidium geleitet, welches von der Delegiertenversammlung gewählt wird und sich ausdem Präsidenten, sechs Vizepräsidenten und dem Präsidenten der JEV (von Amts wegen) zusammensetzt. Seit dem FUENKongress 2016 in Breslau/Wroclaw (Polen) wird das Präsidium von Loránt Vincze, Mitglied der ungarischen Gemeinschaft in Rumänien, geleitet.

Der gemeinnützige Verein “Fogos Kinder e.V.” fördert regionale Initiativen und verfolgt eigene soziale Projekte, die der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen auf der kapverdischen Insel Fogo dienen.

Folkbalticaist ein Folk-Festival für nordische und baltische Musikkulturen der Ostsee-Anrainerstaaten in Schleswig-Holstein, das seit 2005 jährlich durchgeführt wird. Die Veranstaltungen finden üblicherweise im April (zumeist ist das Abschlusskonzert genau vier Wochen nach Ostersonntag) im deutsch-dänischen Grenzgebiet rund um den Zentralort Flensburg statt.

Fon: 01577 363 1447

Der gemeinnützige Verein “Fördekiter e.V.” sieht sich als Ansprechpartner für alle Fragen rund und den Kitesurfsport an der Flensburger Förde und darüber hinaus.
Wir setzen uns für den Erhalt und Ausbau und gegen die Schließung von Kitespots ein. Dafür stehen wir in Kontakt mit den umliegenden Gemeinden und Behörden. Wir respektieren die Natur und setzen uns für den Umwelt- und Naturschutz ein.

Im Jahre 1983 haben sich Bürger, Repräsentanten, Firmen und Verbände aus der Stadt Flensburg und der umliegenden Region sowie Mitglieder der Hochschule zu einem gemeinnützigen Verein zusammen geschlossen.

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt,

  • eine lebendige Verbindung zwischen den Bürgern dieser Region und der Hochschule herzustellen,
  • Veranstaltungen durchzuführen, die dieser Verbindung dienen,
  • die Hochschule und ihre Studierenden bei der Erfüllung ihrer pädagogischen, wissenschaftlichen und kulturellen Aufgaben zu fördern.

Die Fördergesellschaft unterstützt Vorhaben, die im Sinne der Zielsetzung des Vereins öffentlichkeitswirksam sind oder die ohne diese Unterstützung nicht oder nicht in geeigneter Form stattfinden könnten. Dazu zählen:

  • die Förderung des akademischen Lebens an der Universität Flensburg,
  • die Unterstützung von Publikationen aus der Universität Flensburg,
  • die Vermittlung von Vortragenden aus der Universität Flensburg an interessierte Organisationen und Institutionen.

Zudem ist die Fördergesellschaft bestrebt, die Position “ihrer” Hochschule in den aktuellen gesellschaftlichen und bildungspolitischen Prozessen zu stärken.

Unser Motto: We serve

Lions helfen. Ob in Kinder- und Jugendprojekten, bei der Unterstützung Sehbehinderter oder in Ländern der Dritten Welt – Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Dabei kümmern sie sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft genauso wie um Notleidende in aller Welt. Neben sozialen Zielen fördern Lions auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein.

Unser Motto: We serve

Lions helfen. Ob in Kinder- und Jugendprojekten, bei der Unterstützung Sehbehinderter oder in Ländern der Dritten Welt – Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Dabei kümmern sie sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft genauso wie um Notleidende in aller Welt. Neben sozialen Zielen fördern Lions auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein.

Von Anfang an haben wir vom Lions Club Flensburg-Alexandra uns vor allem für Frauen und Kinder in der Region stark gemacht.

Unser Motto: We serve

Lions helfen. Ob in Kinder- und Jugendprojekten, bei der Unterstützung Sehbehinderter oder in Ländern der Dritten Welt – Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Dabei kümmern sie sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft genauso wie um Notleidende in aller Welt. Neben sozialen Zielen fördern Lions auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein

Fon: 0461 – 57319

eMail schreiben …

Der Förderkreis Christiansenpark e.V. wurde am 17. August 1997 von damals 11 engagierten Bürgern der Stadt Flensburg gegründet.

Wir sind

  • ein gemeinnütziger Verein und sind ehrenamtlich tätig.

Wir wollen

  • die Erhaltung und Förderung des historischen Landschaftsgartens und seines Umfeldes.

Wir bieten

  • fachliche Führungen durch den Christiansenpark und über den alten Friedhof.
  • kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte und Vorträge in der klassizistischen Kapelle.
  • Exkursionen zu historischen Garten- und Parkanlagen.

Rotary vereint Persönlichkeiten aus allen Kontinenten, Kulturen und Berufen, um weltweit Dienst an der Gemeinschaft zu leisten und um zu einer besseren weltweiten Verständigung beizutragen. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor mehr als 100 Jahren in Chicago hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk engagierter Männer und Frauen entwickelt, die eine gemeinsame Vision verfolgen. Sie wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können: im lokalen Umfeld der eigenen Gemeinde und in internationalen humanitären Hilfsprojekten.

Fon: 0461-23385

eMail schreiben …

Der Rotary Club Flensburger Förde wurde im Oktober 1971 vom Rotary Club Flensburg gegründet. Unsere Mitglieder fühlen sich zur Dienstbereitschaft sowohl am Einzelnen als auch an Gruppen unserer Gesellschaft verpflichtet. Sie wollen zur Verständigung unter den Völkern durch internationale Kontakte beitragen.

Neben der Unterstützung der Rotary Foundation und der Betreuung von Stipendiaten und Austauschschülern gelten unsere aktuellen sozialen Aktivitäten auch regionalen Projekten. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Jugendhilfe sowie der Unterstützung von Pflege- und Betreuungsbedürftigen.

Der Förderkreis “Freunde der Falkenbergschule” wurde im Jahr 1994 gegründet und dann im Jahr 2009 neu gestaltet. Der Förderkreis dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken.

Ziel des Vereins ist seit seiner Gründung die Förderung von Bildung und Erziehung in ideeller, materieller und – soweit möglich – auch in personeller Weise.

Wir sind Teil einer weltweit organisierten Frauenvereinigung. Unser Club wurde am 01.07.1985 gegründet.  Gemeinsam möchten wir etwas bewegen, Gutes tun, dabei neue Erfahrungen machen und viele neue Menschen kennenlernen. So freuen wir uns auch immer über neue Mitglieder.

Der IWC Flensburg ist eine kreative Service-Clubgemeinschaft, die durch regelmäßige Vorträge und gemeinsame Aktivitäten lebendig gehalten wird. Dabei kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz: Gemeinsames Feiern und gelebte Freundschaft zwischen Alt und Jung. Den größten Anteil hat unser jährlicher Benefizbasar, auf dem Selbstgemachtes und Sachspenden sowie Lose für die Tombola verkauft werden.

Besonderer Fokus liegt auf der Hilfestellung vor Ort.  So unterstützen wir Organisationen und Vereine wie die TSB Sportförderung, Abenteuerspielplatz Taubenstrasse, Kinderhospiz, Löwenherz, Förderverein Grundschule Friedheim, Jugendarbeit St. Johannis, Frauenhaus Flensburg sowie “die Treppe” (für obdachlose Frauen). Auch das Tumorzentrum, Krebskompass, Alzheimer Gesellschaft, Diakoniegemeinschaft,  St. Marien und der Bürgerfonds unserer Stadt werden von uns unterstützt.

Die Arbeit und Weiterentwicklung von Adelby 1 zu fördern und besondere Projekte für die Kinder zu ermöglichen – das sind die Ziele, die sich der Förderverein von Adelby 1 auf seine Fahnen geschrieben hat. Wir unterstützen z.B. Aktionen, Ausflüge, Feste oder Bildungsprojekte.

Seit 1987 wird in Flensburg American Football gespielt. Im Dezember 2005 wurde der Förderverein Sealords e.V. gegründet um die Abteilung American Football ideell und finanziell zu unterstützen.

Für uns ist es wichtig, dass gerade ehemalige Spieler sich nach ihrer aktiven Zeit einbringen können und mit ihrem Beitrag die aktiven Teams unterstützen. Wer einmal selbst Football gespielt hat, weiß um den finanziellen und organisatorischen Aufwand beim American Football. In einem Verein gilt das Solidaritätsprinzip. Natürlich haben wir auch viele Mitglieder die dem American Football eng verbunden sind obwohl nie selbst aktiv gespielt haben.

Wir freuen uns darüber, diese als Supporter bei uns zu haben. Der Förderverein hat in der Vergangenheit eine Vielzahl an Aufgaben und finanzieller Unterstützung geboten, ausschließlich für die Sealords. Das halten wir nicht mehr für zeitgemäß, so dass sich der Förderverein Sealords e.v. nun auf den Gesamtsport American Football und Cheerleading in Flensburg konzentriert. Durch den Wechsel des Stammvereins und somit dem Zusammenschluss mit den North Eastern Emmets, hat sich der Förderverein Sealords in Förderverein American Football Flensburg e.V. umbenannt.

Kindern und Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren wird bei der Jugendfeuerwehr ein soziales Umfeld geboten, in welchem wichtige Werte wie Hilfsbereitschaft, Teamarbeit und Kameradschaft vermittelt werden.

Wie in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr auch, hält jede Jugendfeuerwehr regelmäßige Dienste ab.

Die Kinder und Jugendlichen erlernen dabei von Beginn an Grundlagen im Brandschutz, der Technischen Hilfe und der rettungsdienstlichen Erstversorgung. Die Fahrzeuge und dazugehörigen Einsatzgeräte der Wehr stehen hierzu nahezu uneingeschränkt zur Verfügung.

Die Ausbildungsinhalte werden in den vielseitigen Bereichen an den Altersdurchschnitt der jeweiligen Gruppe angepasst und dabei trotzdem mit der notwendigen Ernsthaftigkeit vermittelt. Zusätzlich zur wehrinternen Ausbildung werden auf Seminare zur Weiterbildung, sowie sportliche Wettbewerbe angeboten.

Der Förderverein wurde im Jahr 1994 gegründet. Zweck des Vereins ist es die humanitäre Betreuung der Patienten zu unterstützen, die Anschaffung von Spiel- und Lehrmaterialien und die finanzielle Hilfe bei der Anschaffung medizinischer Hilfsmittel, soweit diese nicht vom Träger der Klinik für Kinder – und Jugendmedizin in der Diako übernommen werden.
Unsere Unterstützung ist vielfältig, so wurde in den vergangenen Jahren in der Vorweihnachtszeit Vorlesenachmittage durch Mitglieder des Landestheaters ermöglicht und kleine Weihnachtsgeschenke für die Kinder in der Kinderklinik verteilt. Das Spielzimmer auf der Station E4 wird regelmäßig mit Spielzeug und Malsachen ausgestattet.
Seit nun fast 10 Jahren übernehmen wir die Finanzierung der Klinikclowns, die an jedem Freitag die Kinder besuchen. Die Finanzierung findet u.a. durch Benefiz-Veranstaltungen, wie z.B. „Die Rohling Stones“ mit Clown „Hannes“ und seiner Band, dem „Drachenfest“ am Flensburger Hafen, einer Aufführung des Theaterstücks „Ritter Rost“ mit dem Kinderchor St. Nikolai (2014), dem Marathonlauf der Berufsfeuerwehrkameraden im Juni 2017 und anderen Sponsoren statt.

Wir stellen uns vor:
Schule interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten – diese Zielsetzung unterstützt der Verein der Freunde und Förderer der KTS.
Seit 1975 haben Eltern durch Mitgliedsbeiträge und Spenden mitgeholfen, Anschaffungen im musischen, technischen, sozialen und sportlichen Bereich zu finanzieren, die vom Schulträger nicht bereit gestellt werden. Darüber hinaus wurde durch Zuschüsse die Durchführung von Projektwochen, Schulwanderfahrten und Freizeitaktivitäten unterstützt.
Zur Fortsetzung dieser Arbeiten brauchen wir weiterhin die Hilfe möglichst vieler Eltern.

Ziele:

  • Unterstützung bei der Gestaltung von Räumen und Flächen auf dem Schulgelände (Klassenräume und Schulhof)
  • Finanzierung von Hilfskräften, die nach Abstimmung mit der Schulleitung den Unterricht ergänzen (z.B. spezielle AG-Angebote)
  • Unterstützung von kulturellen Veranstaltungen (z.B. Schul- und Sportfeste, Theaterbesuche und das Tanzprojekt „Jumotis“) sowie die Unterstützung von Ausflügen und Klassenfahrten
  • Unterstützung bei der Anschaffung von Lehr- und Lernmitteln sowie Bibliotheksausstattung und multimedialer Technik

Fon: 0461-852569

eMail schreiben …

Der Förderverein der Stadtbibliothek Flensburg e.V. ist eine gemeinnützige Vereinigung, die die Stadtbibliothek in ihrem Bildungs- und Kulturauftrag unterstützt.

Unser Programm:

  • Förderung der Angebotsvielfalt der Stadtbibliothek
  • Bücherbasare
  • Vorlesen: Kinderbücherei, Seniorenheime
  • Vorträge, Lesungen, Buchpräsentationen, und Workshops
  • Projekte zur Leseförderung für Kinder & Jugendliche

Der Zauber der Sprache und die Freude am Lesen stehen für uns im Mittelpunkt!

 

Der Förderverein Holländerhof wurde 1993 von Eltern und Betreuern gegründet. Mitglied kann jede Person werden, die sich mit dem Holländerhof und seinen Werk- und Wohnstätten verbunden fühlt.
Ziel des Fördervereins ist es, für die auf dem Holländerhof arbeitenden und lebenden Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gesellschaft zu verbessern. In Zusammenarbeit mit dem Eltern- und Betreuerbeirat soll aber auch den Eltern und Betreuerinnen und Betreuern Beratung und Unterstützung angeboten werden.
Finanziell fördert der Verein jährlich viele Projekte und Aktivitäten, die ansonsten nicht oder nicht in diesem Umfang umgesetzt werden könnten, wie
– Reisen und Freizeit-Aktivitäten,
– sportliche Aktivitäten und Veranstaltungen,
– Theaterbesuche,
– Verbesserungen der Ausstattungen oder
– Gutscheine zu Weihnachten für die, die keine Familie mehr haben.

Der Verein erreicht damit jährlich zumindest über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Werk- und Wohnstätten des Holländerhofes.
Der Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Er fördert mildtätige Zwecke und ist als gemeinnützig anerkannt.

Die Konzerte des Flensburger Bach-Chores e. V. haben für die Stadt Flensburg und für den nördlichen Landesteil Schleswig-Holsteins große kulturelle Bedeutung. Die Eintrittsgelder reichen aber nicht aus, um die Kosten der Aufführungen zu decken. Nachdem der Kirchenkreis Flensburg die langjährige regelmäßige finanzielle Förderung des Chores eingestellt hat, ist der Förderverein die einzige sichere Finanzierungsgrundlage geblieben, um auch weiterhin große Werke für Chor und Orchester mit hervorragenden Solisten in Flensburg aufführen zu können.

Der Rotary Club Flensburg Nordertor wurde am 12. Februar 2001 vom Rotary Club Flensburg und Rotary Club Flensburger Förde gegründet. Unser Club hat zur Zeit 43 Mitglieder.

Das Motto unseres aktuellen rotarischen Jahres lautet „Vielfältiges Handwerk“.

Wir informieren uns über die unterschiedlichsten Aspekte des Lebens in unserer Gesellschaft und begleiten soziale Projekte durch Spenden und tätige Mithilfe.

Fon: 0461-31 85 250

Unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Integration der bei der Mürwiker GmbH lebenden und arbeitenden Menschen mit Behinderung in unsere Gesellschaft voranzubringen.

Wir fördern gezielt Projekte und Aktivitäten, die der Weiterentwicklung von Fähigkeiten dienen und zu mehr Selbstvertrauen, Lebensfreude und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben führen können.

Dazu gehören Kurse und Unternehmungen im kreativen sowie im kognitiven Bereich wie:

  • Malen, Werken
  • Singen, Musizieren
  • Ernährung, Kochen
  • Verkehrserziehung
  • Arbeit am Computer
  • Sport, Fitness, Gesundheit
  • Spiele, Feste organisieren und gestalten
  • Ausflüge, Freizeiten, Naturerleben
  • Paarberatung
  • Theater- und Konzertbesuche

Der Förderverein Elbkutter Greta e.V. ist ein 2016 gegründeter Verein, der den Finkenwerder Fischkutter „Greta“ von 1904 instandsetzt, segelt und Spenden für den Unterhalt des Schiffes sammelt.

Das Greta-Projekt soll im Museumshafen Flensburg jungen und jung Gebliebenen die Begeisterung für die Welt der Gaffelsegler nahe bringen. Die „Greta“ ist 1904 in Hamburg vom Stapel gelassen worden und gut 60 Jahre auf der Elbe als Fischerboot im Einsatz gewesen, von dort als Traditionssegler über die Schlei nach Gründungsschiff des hiesigen Museumshafens nach Flensburg gewechselt, in den 90ern nach Hamburg und 2015 wieder zurück in die Obhut des Museumshafens gewechselt.

eMail schreiben …

Der Förderverein Energie- und Umweltmanagement e.V. ist gemeinnützig und dient der Unterstützung der Bachelor- und Masterstudiengänge Energie- und Umweltmanagement (EUM) an der Fachhochschule und der Universität Flensburg.

Der Förderverein evangelische Pfadfinder Flensburg e.V. wurde 2010 von Eltern der Pfadfinder/innen der Kirchengemeinde Engelsby gegründet.

Wir unterstützen die Pfadfinderarbeit in Flensburg durch aktive Mitarbeit und finanzielle Unterstützung.

Vom „Fahrdienst“ zu entfernten Großveranstaltungen, über Hilfe bei Veranstaltungen in der eigenen Gemeinde bis zur Spendensammlung für größere Anschaffungen gibt es immer wieder Möglichkeiten die Pfadfinder zu unterstützen. Ergänzend zur aktiven Mitarbeit brauchen wir auch immer wieder finanzielle Unterstützung. Neben Materialanschaffungen unterstützen wir die Fortbildungen der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen und zukünftigen Gruppenleiter/innen.

Auch die finanzielle Hilfe zu Pfingst- und Sommerlager gehört zu unseren Aufgaben. So möchten wir es ermöglichen, dass alle Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten an den Aktivitäten der Pfadfinder teilnehmen können.

Ein internationales Festival wie folkBALTICA funktioniert nur durch einen großen Kreis ehrenamtlicher Helfer*innen und Unterstützer*innen. Auch für die dauerhafte finanzielle Grundsicherung ist das Festival auf private Unterstützung angewiesen.

Im Förderverein bündeln wir seit seiner Gründung im Jahr 2006 das private Engagement vieler Freunde der folkBALTICA. Unsere Mitglieder tragen so als Botschafter des Festivals die Freude an der Folkmusik in die Welt. Neben dem guten Karma, durch ihren Mitgliedsbeitrag das Festival zusätzlich finanziell zu unterstützen, profitieren die Mitglieder des Vereins z. B. von exklusiven Informationen über unseren regelmäßigen Newsletter zu dem Geschehen hinter den Kulissen oder Einladungen zu exklusiven Veranstaltungen im Rahmen des Festivals (z. B. Netzwerktreffen der Mitglieder, Probenbesuche des folkBALTICA-Ensembles, thematische Einführungen zu Konzerten o. ä.).

Fon: 0461 – 90 90 82 10

Der Verein „Hilfe für Frauen in Not“ ist Träger der Beratungsstelle Wilma, des Frauenhauses Flensburg und des Frauennotrufs. Seine Arbeit bildet die Grundlage der täglichen Arbeit in der Wilma, im Frauenhaus und im Frauennotruf. Der monatlich tagende Arbeitskreis ist sein wichtigstes Beschlussgremium. Hier arbeiten Team, Vorstand, Verwaltung und die aktiven Vereinsmitglieder zusammen. Hier werden alle Informationen zusammengetragen und die Ideen für die zukünftige Arbeit geschmiedet.

Flensburg ohne Handball? Unvorstellbar! Genau deshalb engagieren wir uns mit viel Herzblut für die langfristige Förderung des Handballnachwuchses im nördlichen Schleswig-Holstein. Um bei jungen Menschen die Begeisterung für den aktiven Handballsport zu wecken, realisieren wir Handballcamps und Trainerausbildungen sowie Schul- und Kindergartenprojekte. Stets mit dem übergeordneten Ziel vor Augen, Talente zu fördern.

Fon: 0152-057 276 81

Der Wunsch, die Gesine zu pflegen und vor allen Dingen fahrfähig zu halten, brauchte mehr helfende Hände, so wurde beschlossen für diese den  „Gesine Förderverein“ zu gründen. Am 18. November 2009 wurde der Förderverein bei der Gründungsversammlung an Bord der Gesine mit Hilfe der 9 Gründungsmitglieder aus der Taufe gehoben

Ende Juni 2014 spendete Alfred Mantwitz (Glückstadt) den Schlepper FLENSBURG der „Historischer Hafen Flensburg gGmbH“

Mit Zustimmung aller Fördermitglieder wurde am 16. September 2014 die bisher bestehende Satzung geändert, so dass nun auch der Schlepper Flensburg und die Gesine durch den Förderverein unterstützt, betreut und gewartet werden

Der Förderverein Paulus-Paulsen-Schule Flensburg e.V. unterstützt Kinder und Jugendliche in Flensburg, die unterschiedliche Unterstützungsbedarfe haben.

Die Unterstützung erfolgt unabhängig davon ob sie sich in Sonderbeschulung befinden oder inklusiv in KiTa bzw. Regelschule unterrichtet werden.

Der Förderverein unterstützt finanziell unterschiedlichste Bedarfe, die eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Von besonderer Not sind dabei Familien betroffen, die bedürftig sind aber kein Anrecht auf Unterstützung aus dem Bildungs- und Teilhabepakte des Bundes haben.

 

Fon: 0461-18 29 18 05

Ziel des Fördervereins ist es, den Salondampfer Alexandra als Kulturdenkmal für Flensburg zu erhalten, seine Zukunft zu sichern und ihn zu Wochenend- und Charterfahrten einzusetzen. Das Schiff ist Eigentum des Vereins. Ziel des Vereins ist außerdem die Sammlung von weiteren Zeugnissen der Fördeschifffahrt.

Wir sind der nördlichst gelegene SI-Club in Deutschland.

Soroptimist International (SI) ist eine lebendige, dynamische Organisation von modernen berufstätigen Frauen. Wir bekennen uns zu einer Welt, in der Frauen und Mädchen gemeinsam ihre individuellen wie gemeinsamen Möglichkeiten ausschöpfen, ihre Wünsche realisieren und gleichberechtigt mitwirken können bei der Schaffung starker friedlicher Gesellschaften – und das weltweit.

Soroptimistinnen regen Aktionen an und schaffen Möglichkeiten, um das Leben von Frauen und Mädchen zu verbessern. Dafür nutzen sie ihr globales Mitglieder-Netzwerk und internationale Partnerschaften.

Fon: 0461 – 1 82 77 42

Der Frauenmantel ist ein gemeinnütziger Verein für Hilfe zur Selbsthilfe. Mit engagierten und erfahrenen Frauen haben wir den Frauenmantel am 16.06.1999 gegründet. Wir, ein pädagogisches Frauenteam von zur Zeit 9 Kolleginnen, verfügen über langjährige Erfahrungen im Psychiatriebereich. Mit diesem Wissen haben wir verschiedene Angebote zur Unterstützung von Frauen mit psychischen Störungen und Erkrankungen, speziell Traumafolgestörungen, entwickelt, um sie bestmöglich bei der Alltagsbewältigung unterstützen zu können.

Ende 2013 wurde in Flensburg ein Radioverein gegründet. Es gibt regelmäßige Treffen Montags. Seit Anfang 2014 sind wir ein eingetragener Verein. Seit Mai 2017 haben wir ein Zulassung und haben im Januar 2018 unsere ersten Radioräume bezogen.  Seit Dezember 2019 senden wir auf der 98,5 MHz .

Der FreiLand e.V. ist ein kleiner Verein, der sich für Artenvielfalt und eine boden-schonende Wirtschaftsweise einsetzt. Deswegen schaffen wir auf den von uns bewirtschafteten Flächen durch Hecken oder (Wild-)Blumen Rückzugsmöglichkeiten für Insekten, Säugetiere und Reptilien. Wir bearbeiten unsere Böden ausschließlich per Hand oder mithilfe von moderner und traditioneller Pferdezugtechnik. Unser Wissen in Bezug auf Pferdearbeit, Heilpflanzen oder wesensgemäßes Imkern geben wir gerne weiter.

Fon: 0461 85-1600

eMail schreiben …

Die Integrationsakademie Schleswig-Holstein e. V. – Freiräume für Begegnung durch Kunst – präsentiert jährlich und in langer Tradition das Zusammentreffen von Schüler*innen, Menschen mit Behinderung und freien Künstler*innen aus dem Raum Flensburg-Kappeln. Gemeinsam werden eine Schulklasse der Hannah-Arendt-Schule Flensburg und Menschen aus den Kappelner Werkstätten, Mürwiker Werkstätten und dem Holländerhof  Flensburg innerhalb von 5 Tagen mit einem/einer professionellen Künstler*in z. B. einen Film, ein Bild, ein Theater- oder Musikstück oder eine Tanzchoreographie erarbeiten. Die entstandenen Kunstwerke werden alljährlich in der Abschlussaufführung einem breiten Publikum mit großer Begeisterung vorgestellt.

Der Verein ist aus dem heutigen Schulleben nicht mehr wegzudenken. Bei Schulaktivitäten und Veranstaltungen ist der Förderverein präsent und beteiligt sich aktiv an diesen. Er selber initiiert ebenfalls Veranstaltungen und führt diese durch. Der Förderverein sieht sich als ein Teil der Schule und unterstützt mit finanzieller Hilfe der Mitglieder, also Eltern, Lehrer, Ehemalige und Sponsoren diverse Aktivitäten

Unser Ziel ist es, das historische und bauwerkliche Kunstwerk zu erhalten. Gerade in einer schnelllebigen Zeit wie heute ist es wichtig, sich auf die Vergangenheit zu besinnen und geschichtliches Gut für die Zukunft zu erhalten. Leider sind die öffentlichen Kassen nicht in der Lage solche Denkmalschutzbauten vor dem Verfall zu schützen.
Insbesondere das Logenhaus ist durch 100 Jahre Zeitgeschichte enorm den Witterungen und geschichtlichen Ereignissen ausgesetzt gewesen.
Eine Restauration und ständige Instandhaltung sind unabdingbar, soll dieses Haus in der Zukunft noch bestehen und der Nachwelt als Loge und Historienstätte zur Verfügung stehen. Daher wurde der Förderverein Logenhaus Flensburg e.V. gegründet.