Beratung und Begleitung von Kindern und Familien von Inhaftierten

Name der Institution

stadt.mission.mensch gGmbH
Walkerdamm 17
24103 Kiel
Tel:  0431 – 26044 – 100
Fax:  0431 – 26044 – 199
Mail: info@stadtmission-mensch.de
Internet: www.stadtmission-mensch.de

Name der Verantwortlichen

Straffälligenhilfe der stadt.mission.mensch
„Beratung von Kindern und Familien von Inhaftierten“
Klaus Vonhoff
Heike Ladewich
Dr. Susanne Reh
Hasseer Str. 49
24113 Kiel
Tel:  0431- 26044 – 757, -752 oder -750
Fax:  0431 – 26044 – 779

Mail: straffaelligenhilfe@stadtmission-mensch.de
Bürozeiten: Mo – Do 9 – 15 Uhr, Fr 9 – 13 Uhr

Ehrenamtskoordinator: Daniel Nicol
Tel.: 0431 – 26044 – 755
Mail: daniel.nicol@stadtmission-mensch.de

Kurzbeschreibung der Projekts

Das Projekt ist den Bereichen Soziales, Kinder- und Jugendarbeit und Freizeit angesiedelt.

Ziele:

  • Erweiterung des Kenntnisstandes zu den Auswirkungen der Inhaftierung eines Elternteils oder Angehörigen auf betroffene Kinder in Schleswig-Holstein
  • Lücken im Hilfesystem für Kinder von Inhaftierten erfassen und bestehende Hilfen anpassen
  • Entwicklung bedürfnisorientierter pädagogischer Angebote und Ferienfreizeiten zur Resilienzförderung von Kindern Inhaftierter
  • Austausch von betroffenen Kindern ermöglichen

 

Zielgruppe:

  • Kinder von Inhaftierten bis zum 18. Lebensjahr und deren Familien in Schleswig-Holstein

 

Aufgaben des Projektes:

  • Information und Beratung zur Inhaftierung, zu den anstehenden Veränderungen in der Familie und zum Umgang damit im sozialen Umfeld
  • Bei Bedarf Vermittlung in Fach- und Beratungsstellen
  • Begleitung der Kinder in der Familie, bei Ferienfreizeiten, anderen pädagogischen Angeboten oder beim Gefängnisbesuch
  • Entwicklung pädagogischer Angebote für Kinder (insbes. zur Resilienzförderung) bzw. Zusammenarbeit mit anderen Trägern
  • Aufbau eines landesweiten Netzwerkes von KooperationspartnerInnen (z.B. JVAen, Beratungsstellen, Schule/SchulsozialarbeiterInnen, Projekte zur Resilienzförderung, Jugendämtern etc.)
  • Beteiligung an der Ausbildung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen

 

Aufgaben für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen:

 

Gewünschte Fähigkeiten:

  • Führerschein
  • Auto
  • Bereitschaft mit Kindern und Jugendlichen aus prekären Familienverhältnissen umzugehen
  • guten Zugang zu Kindern und Jugendlichen
  • Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Freizeitgestaltung

 

Weitere Voraussetzungen:

  • Erweitertes Führungszeugnis (Kosten werden ggf. erstattet)
  • Geschlecht: egal
  • Alter: von ca. 21 bis ca. 70

 

Gewünschter Zeiteinsatz der freiwilligen Mitarbeiter/innen:

  • 28 – 80 Stunden pro Jahr
  • regelmäßig oder unregelmäßig
  • bei Fahrdiensten eher vormittags und spätnachmittags, bei Begleitung von Freizeiten und anderen pädagogischen Angeboten den ganzen Tag, am Wochenende und bei längerer Ferienfreizeit mehrere Tage

 

Einsatzort:

  • Schleswig-Holstein

 

Leistungen für die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen:

  • Versichert sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen über die stadt.mission.mensch gGmbH
  • Ausbildung zum/r ehrenamtlichen Mitarbeiter/in in der Straffälligenhilfe der stadt.mission.mensch Kiel
  • Gefahrene km für Fahrdienste werden mit 0,30 € pro km entschädigt, darüber hinaus keine weitere Aufwandsentschädigung
  • bei Bedarf E-Mail-Informationen über ehrenamtliche Themen und Aktivitäten

 

Sonstiges:

  • Es ist keine Mitgliedschaft in einer Kirche notwendig

 

Flyer:

Engagiert in Flensburg, Silhouette

Anmeldung zu unserem Newsletter

Hier stimmt etwas nicht?

Sie haben in diesem Beitrag einen Fehler gefunden?
Falsche Öffnungszeiten, fehlerhafte Kontaktdaten oder inhaltliche Fehler?

Beschreiben Sie uns bitte, was Ihnen aufgefallen ist; Sie haben diesen Beitrag ausgewählt:

Beratung und Begleitung von Kindern und Familien von Inhaftierten

 

Und nun bitte Ihre Angaben:

(Anmerkung zum Datenschutz)