Flensburg_header

Engagiert in Flensburg

Ihr seid hier bei Engagiert in Flensburg gelandet – doch wer steckt eigentlich hinter diesem Netzwerk? Im folgenden wird das Konzept von Engagiert in Flensburg als auch die Akteur*innen. Zudem findet Ihr die chronologischen Meilensteine auf dieser Seite. 

Vernetzung bedeutet Informations- und Erfahrungsaustausch sowie Unterstützung im persönlichen Kontakt. Netzwerke sind daher eine wesentliche Grundlage für eine erfolgreiche Interessenvertretung und die Schaffung nachhaltiger Strukturen – auch im ehrenamtlichen Engagement. Das Netzwerk ENGAGIERT IN FLENSBURG wird weiter ausgebaut und schafft die Infrastruktur, die einen intensiven Austausch ermöglicht und fördert.

Das Netzwerk ENGAGIERT IN FLENSBURG wurde durch eine Kooperation zwischen der Stadt Flensburg und der SBV-Stiftung Helmut Schumann der Wohnungsbaugenossenschaft SBV ermöglicht. Diese beiden Partnerinnen haben die Grundlage für eine systematische Stärkung und den Ausbau der Engagementförderung in Flensburg gelegt. Mittlerweile wurden die Partnerschaften mit verschiedenen Organisationen durch Willensbekundungen zur Zusammenarbeit im Rahmen des Netzwerks ENGAGIERT IN FLENSBURG ausgebaut. Das Team Engagement koordiniert dazu eine offene Steuerungsgruppe, in der Akteur*innen aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft und mehrere Stellen der Stadtverwaltung gemeinsam das Thema Engagement in Flensburg voranbringen. Seit 2015 trägt Flensburg den Titel ENGAGIERTE STADT des gleichnamigen bundesweiten Netzwerks zur Engagementförderung. Flensburg ist auch in der aktuellen Programmphase III mit den Kooperationspartner*innen Schutzengel GmbH und SBV vertreten. Das Programm unterstützt mit Vernetzungs- und Entwicklungsangeboten. Um die ENGAGEMENT-STRATEGIE langfristig tragfähig zu gestalten, ist es nötig, mit Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Verwaltung, Politik, Unternehmen und Einwohnerschaft zusammen zu arbeiten. Weitere Interessierte, auch Einzelpersonen und neue Kooperationspartner*innen, die die ENGAGEMENT-STRATEGIE gemeinschaftlich mit umsetzen und weiterentwickeln möchten, sind herzlich willkommen.

Wer gehört zum Netzwerk?

VHS Flensburg

Meilensteine

2015
Bewerbungsphase
Die SBV Stiftung Helmut Schumann bekommt die Förderzusage aus dem bundesweiten Programm ENGAGIERTE STADT. Sie schließt einen Kooperationsvertrag mit der Stadt Flensburg. Gemeinsam legen sie den Grundstein für das Netzwerk ENGAGIERT IN FLENSBURG. Die Kooperationspartner*innen bilden das Kernteam und sind für die Koordination und Steuerung von ENGAGIERT IN FLENSBURG zuständig. Die ersten beiden Jahre dienen der Orientierung und Bestandsaufnahme engagement-fördernder Strukturen in Flensburg.
2015
2016
Erste Öffentlichkeitsauftritte
Mit der Homepage www.engagiert-in-flensburg.de, der ersten Ehrenamtsmesse und dem barcampchen tritt ENGAGIERT IN FLENSBURG an die Öffentlichkeit. Dort kommen Vertreter*innen unterschiedlicher Vereine und Institutionen zusammen, um neue Ideen zur Förderung ehrenamtlichen Engagements auszutauschen und zu diskutieren. Der Hauptausschuss der Stadt Flensburg beschließt ein Anerkennungskonzept, das eine Bestandsaufnahme und Empfehlungen für den Ausbau der Anerkennungskultur von bürgerschaftlichem Engagement in Flensburg enthält. In der VHS finden erste Seminare zum Thema „Ehrenamtliches Engagement“ statt.
2016
2017
Kostenfreies Parken startet
ENGAGIERT IN FLENSBURG ist im Rahmen von Öffentlichkeitsarbeit auf dem Neujahrsempfang vertreten, organisiert ein engagiertes Krimi-Dinner im Rahmen der FlensburgerLeben-Wochen, startet einen Newsletter und organisiert gemeinsam mit dem Klimapakt das EhrenamtForum NACHHALTIG ENGAGIERT IN FLENSBURG. Bei der Anlaufstelle BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT der Stadt Flensburg finden regelmäßige Sprechstunden für die Beratung und Vermittlung von ehrenamtlich Engagierten statt. ENGAGIERT IN FLENSBURG vernetzt sich mit weiteren Akteur*innen und richtet einen EngagementStammtisch ein. Im Rahmen des Anerkennungskonzeptes tritt das kostenfreie Parken für Ehrenamtliche (während ihrer Einsätze) in Kraft. Ende 2017 bekommt ENGAGIERT IN FLENSBURG die Weiterbewilligung für zwei Jahre mit den drei Förderschwerpunkten Strategie, Nachbarschaften und Kooperationen.
2017
2018
Die Ehrenamtsakademie schließt sich zusammen
Um die Entwicklung der lokalen ENGAGEMENT-STRATEGIE voranzutreiben, finden mehrere Beteiligungsveranstaltungen mit verschiedenen Akteur*innengruppen statt. In einem Projekt mit dem Service Learning – Lernen durch Engagement an der Europa Universität Flensburg erarbeitet ENGAGIERT IN FLENSBURG Ideen, um die Ehrenamtskarte Schleswig-Holstein in Flensburg attraktiver zu machen und neue Partner*innen dafür zu gewinnen. Aus einer Idee des EhrenamtForums heraus gründet sich die Lenkungsgruppe Ehrenamtsakademie, die eine Basisschulung für (zukünftige) ehrenamtlich Engagierte entwickelt hat.
2018
2019
Das Nachbarschaftsprojekt wird verteilt
Bei einem Ehrenamt-Speed-Dating bekommen Vereine und Organisationen die Möglichkeit, neue Ehrenamtliche zu gewinnen und Interessierten die Vielfalt der Engagementmöglichkeiten in Flensburg aufzuzeigen. Es wird intensiv am Strategieprozess weitergearbeitet. ENGAGIERT IN FLENSBURG entwickelt und startet ein Postkartenprojekt zur Stärkung von Nachbarschaften. Die Basisschulung für (zukünftige) Ehrenamtliche geht mit großem Erfolg in den zweiten Durchlauf.
2019
2020
Die 3. Phase der Engagierten Stadt startet
Das Projekt Nachbarschaftshilfe startet. Es handelt sich um eine Einkaufshilfe, die in Zusammenarbeit mit der Fachstelle 50+ der Stadt organisiert wird. Ehrenamtlich Engagierte erhalten kostenlos Mund-Nasen-Schutzmasken. Beschluss zur Teilnahme an der 3. Programmphase des bundesweiten Programms „Engagierte Stadt“ Start des Projektes „Ehrenamt digital“ mit Förderung des Landes Schleswig-Holstein Start der vom Land geförderten Umfrage zu ENGAGIERT IN FLENSBURG. Start der Beteiligungskampagne "Engagierte Stadt - Engagiert in Flensburg", bestehend aus einer Umfrage und 18 Interviews mit Schlüsselakteur*innen des Flensburger Ehrenamtes.
2020
2021
Die Engagementstrategie wird beschlossen
Der gesamte Strategieprozess wird in einem digitalen Engagementforum diskutiert und abgeschlossen. Unter maßgeblicher Beteiligung der Steuerungsgruppe des Netzwerks ENGAGIERT IN FLENSBURG wird die ENGAGEMENT-STRATEGIE der Politik in Form eines Strategiepapiers zur Abstimmung vorgelegt.
2021
2022
Homepage-Relaunch
2022 wurde die Webseite von Engagiert in Flensburg überarbeitet und erweitert. Neue Formate wie die Ehrenamtsakademie und Digitale Mittagspause und neue Werkzeuge wie eine Förderbörse und Qualifizierungsbörse sind dort, auch dank Landesförderung durch das Sozialministerium, eingezogen. Dies und viele weitere spannende und informative, neue Inhalte finden Engagierte, Interessierte und Vereine ab dem 22.02.2022 auf der neu aufgesetzten Homepage und auf dem gleichnamigen Facebookaccount.
2022