Interessantes

Entwicklung einer Engagement-Strategie für Flensburg

Die Engagierte Stadt hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Engagement-Strategie für Flensburg zu entwickeln, damit es eine Grundlage z.B. für politische Entscheidungen rund um das Thema Engagement gibt. Deren Inhalt und Schwerpunkte möchten wir gemeinsam mit Ihnen bei einer Reihe von Beteiligungsveranstaltungen gestalten und zusammenbringen.

Am 26. März fand die erste Beteiligungsveranstaltung „Zivilgesellschaft in Flensburg“ im Kulturhof statt unter der Fragestellung: Was macht eine offene, streitbare, engagierte Zivilgesellschaft stark? Und wie kommen wir da hin?

Hier geht es zur 1. Dokumentation!

Am 24. April fand die zweite Beteiligungsveranstaltung „Ehrenamt in Vereinen & Institutionen“ im 360° statt unter der Fragestellung: Zahlreichen Vereinen, Institutionen und Initiativen fehlt es an vielen Ecken: Geld, Mitglieder, ehrenamtlicher Nachwuchs… doch was kann dabei helfen, mit Problemen wie diesen umzugehen? 

Hier geht es zur 2. Dokumentation!

Am 29. Mai fand die dritte Beteiligungsveranstaltung „Interessiert am Ehrenamt“ im Vortragssaal der VHS statt unter der Fragestellung: Ihr seid interessiert am Ehrenamt und wollt Euch engagieren? Was braucht Ihr, um euch zu engagieren oder woran hakt es vielleicht? Was fördert euch und/oder was hindert euch? 

Hier geht es  zur 3. Dokumentation!

Am 27. Juni fand die vierte Beteiligungsveranstaltung „Verwaltung trifft Engagement“ im Europaraum des Rathauses statt unter der Fragestellung: „Was braucht die Verwaltung im Umgang mit freiwillig Engagierten?“

Hier geht es zur 4. Dokumentation! 

Am 20. September fand noch ein weiterer Workshop mit der Politik statt, bei dem es um folgende Fragen ging: „Wie unterstützt die Kommunalpolitik Zivilgesellschaft?“ und „Was kann die Politik tun, um Engagement in Flensburg zu fördern?“

Wir bedanken uns für die Beteiligung, die vielfältigen Vorschläge und kreativen Ideen, die bei den Veranstaltungen zustande gekommen sind!

Die Ergebnisse aus allen Veranstaltungen werden dokumentiert, zusammengefasst und anschließend von uns in einer Engagement-Konferenz Anfang 2019 hin präsentiert und diskutiert und dann der Politik zum Beschluss vorgelegt.